Der besondere Status der Åland Inseln

Åland ist Teil der EU und gehört auch zum Zollgebiet der EU, aber nicht zum Steuergebiet für Verbrauchsteuern und Mehrwertsteuern. Åland wir auf Grund dessen als ein Drittland in Bezug auf den Handel mit der EU eingestuft.

Ålands Steuerbefreiung

Als Finnland Mitglied der Europäischen Union geworden ist, hat sich das Land verpflichtet die Steuersysteme gemäß den EU-Richtlinien in ihren indirekten Steuern zu befolgen und diese anzuwenden. Nach dem Åland Protokoll im Beitrittsvertrag sind die Åland Inseln jedoch von der Anwendung der EU-Mehrwertsteuen und Verbrauchsteuerrichtlinien ausgeschlossen. Somit ist die Provinz Åland, wie der Rest von Finnland, ein Teil des Zollgebietes der Europäischen Union, aber es ist nicht im Steuergebiet enthalten. Der Zweck den besonderen Status der Åland Inseln beizubehalten besteht darin die mehrwertsteuerfreien Verkäufe auf den Schiffen aufrecht zu erhalten. Der Schiffsverkehr ist von entscheidender Bedeutung für die Kommunikation von Åland und die Absicht war darüber hinaus die Wirtschaft der Region auf diese Weise zu unterstützen.

Vorteile des steuerfreien Handels

Dank dieses steuerfreien Statuses kann die Åland Post Ihnen als Online-Händler viele Wettbewerbsvorteile bieten. Alle Produkte, die unter einem bestimmten Festpreis liegen, können auf Åland mehrwertsteuerfrei verpackt und versand werden. Auf diese Weise ist es Ihnen mögliche Ihre Preise für den Endkunden zu senken, während Sie gleichzeitig Ihre Gewinnspanne erhöhen.